Drei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Steinwand erfolgreich zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet

Pia Oswald erste Atemschutzgeräteträgerin in der Gemeinde

Ein besonderer Tag der Wehr Steinwand zeichnete sich am heutigen Samstag, 11.03.2017 ab: Pia Oswald, Thomas Oswald und Julian Mathis wurden von den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Steinwand im hiesigen Feuerwehrhaus nach ihrem erfolgreichen ablegen des Lehrgangs zum/r Atemschutzgeräteträger/in empfangen.

Eine Besonderheit stellt zweifelsohne schon die physische Herausforderung dieses Lehrgangs dar. Dass jedoch gleich drei Kräfte diese anspruchsvolle und zugleich mit einigen Anforderungen im Vorfeld verbundene Schulung des Kreisfeuerwehrverbandes Fulda besuchten, zeigt doch ein hohes Maß an Engagement, Motivation und Einsatzbereitschaft dieser Mitglieder. Besonders zu erwähnen gilt sicherlich der Mut und die körperliche Fitness von Pia Oswald, die diesen Lehrgang als erste Frau innerhalb der gemeindlichen Wehren absolvierte und dabei künftig mit Julian Mathis und Thomas Oswald ebenfalls als neue Atemschutzkraft der Feuerwehr zur Verfügung steht.         

Neben einer gültigen Tauglichkeitsuntersuchung durch einen Allgemeinmediziner verbunden mit einem Lungenröntgen, gilt als feuerwehrtechnische Voraussetzung das erfolgreiche Ablegen des Grund- sowie Sprechfunklehrgangs für diesen Lehrgang.

Wehrführer Andreas Hamm zeigte sich beeindruckt von der Leistungsbereitschaft der jungen Einsatzkräften, motivierte gleichzeitig zur stetigen Übungsbereitschaft gerade im Umgang mit dem Atemschutzgerät und dankte auch für die gute Zusammenarbeit mit Gemeindebrandinspektor Georg Wehner insgesamt, aber auch gerade im Bereich der Lehrgänge.

(Text und Foto: Feuerwehr Steinwand)

 

Thomas Oswald, Julian Mathis und Pia Oswald wurden von Wehrführer Andreas Hamm (v. l.) zum bestandenen Lehrgang beglückwünscht.